Workshop - Angebote


Heldin im eigenen Leben -              eine Reise zum Inneren Sein


Werde die, die du immer schon warst

Wir werden geboren und sind der Same, der das gesamte Potential in sich trägt,  unser himmlisches Mandat, unsere Bestimmung

zu erfüllen. Im Laufe der Zeit und der schulischen (V-)Erziehung fangen wir mehr und mehr an, an uns selbst zu zweifeln, versuchen uns anzupassen und unterdrücken unsere natürlichen Impulse und Fähigkeiten.

Jetzt ist die Zeit, uns unserer Wahren Natur zuzuwenden, unsere kostbaren Gaben wahr-zu-nehmen, uns unserer Stärke, Macht und Schöpferkraft zu erfreuen.

 

Die Heldinnen Reisen führen durch  Fünf Wandlungsphasen und beleuchten unterschiedliche Geistige, Seelische und Körperliche Qualitäten in uns. In jeder dieser Wandlungsphasen finden wir Aspekte unseres Selbst wieder. Zusammen ergeben sie ein Ganzes, Vollständiges und Einzigartiges Wesen -

das ist ein Weg zur Individuation.

 

Wandlungsphase ERDE - Reise ins Vertrauen

Wandlungsphase WASSER - Reise in die Weisheit

Wandlungsphase HOLZ - Reise zur Güte

Wandlungsphase FEUER - Reise zur Himmlischen Verbidnung

Wandlungsphase METALL - Reise zur Gerechtigkeit

In der Eichel ist die ganze, große Eiche enthalten.

Sie behält ihre Stärke , auch wenn sie verletzt ist.



Stimme, Trauma, Sprache, Training, Sprechen, Singen


Stimme und Trauma

Kurs mit Anna Zackl und Susanne Ercetin

Es gibt Menschen, die gerne frei singen und sprechen würden, aber keinen Zugang zu ihrer Stimme finden können. Selbst Gesangsunterricht oder die Teilnahme an Kursen hilft nur bedingt, die Stimme möchte einfach nicht klingen.

 

Oft gibt es dafür Gründe, die nicht nur in der mangelnden Übung oder Technik zu finden sind, sondern tiefer in der Geschichte der Person liegen. Dies ist manchmal an traumatische Ereignisse geknüpft – das können abwertende Kommentare wichtiger Bezugspersonen sein bis hin zu Krankheiten, Unfällen, Versagen und Verlusten. Diese Erfahrungen können unser inneres Instrument am freien Schwingen hindern, Teilbereiche unzugänglich machen oder es gänzlich verstummen lassen.

Die Auswirkungen sind sehr individuell. Jedoch, wie wir mit uns selbst umgehen, spiegelt sich im Umgang mit der Stimme direkt wieder, egal ob wir Gesangsprofi oder -Laie sind.

Dieser Kurs richtet sich an Profis und Laien, jedes Niveau!

Unerheblich ist, was jemand schon kann. Wichtig ist, wo jemand mit seiner Stimme hin möchte. Der Kurs möchte sichtbar machen und erklären, wie traumatische Erlebnisse sich auf die Stimme auswirken können. Verschiedene Stimm- und Körperübungen ermöglichen einen neuen Zugang zu Stimme und Klang, und führen im guten Sinne zu einem anderen Verständnis über sich und die eigene Stimme.

Anna ist in ihrer langjährigen Arbeit mit Profisängern, Laien, mit Sprechern und Schauspielern immer wieder Stimmstörungen und Leistungsgrenzen begegnet, die sich nicht allein durch mangelnde Stimmtechnik oder Übung erklären ließen. Erst die ganzheitliche Betrachtung und Einbeziehung des „Systems Mensch und Stimme“ in den Unterricht, offenbarten die Zusammenhänge von Traumatisierung und stimmlichen Auswirkungen. In Folge davon wurde eine positve Veränderung möglich.

 


Kursleiterinnen:

Anna Zackl, Gesangspädagogin (Rabine-Methode) in eigenem Studio Colla-Voce, Dozentin für Atem, Stimme und Singen an der Theaterakademie August Everding in München.

Susanne Erçetin, Heilpraktikerin in eigener Praxis für Chinesische Medizin und Akupunktur, Psychosomatik, Konstitutionelle Behandlungen, Kreativ-Therapeutsiche Arbeit.

 

Beide absolvierten das Bodynamic Foundation Training und entwickelten miteinander ein ganzheitliches Konzept, dass die traumatisch bedingten Stimmleistungsgrenzen und -störungen zum Thema macht.

Ort:

 

Zeit: Demnächst gibt es neue Termine

 

Kosten:

 

Information bei Susanne Erçetin post@einfach-su.de oder unter 0172 – 9304376